Rheinpartie Rheinpartie Rheinpartie Rheinpartie Rheinpartie Rheinpartie Rheinpartie Rheinpartie Rheinpartie

Koblenz

Koblenz

Rheinpartie bei nacht 592 km Koblenz Altstadt
A Wall is a Screen
Mobile Projektionen – Open-Air-Kurzfilm-Rundgang /
A Wall is a Screen (Hamburg) mit Koblenz-Touristik
Treffpunkt: Berliner Mauer-Stelen/Mosel-Promenade, Deutschen Eck
Fr 20h/Sa 20h/So 20h

Kurzfilme werden an verschiedenen Standorten der Koblenzer Altstadt gezeigt. Schwerpunkte sind die Themen Koblenz nach dem Mauerfall, Umbruch durch die Deutsche Einheit, Wandel in Koblenz und Wandel im Allgemeinen. “Wir möchten wissen und zeigen, was Koblenzer Bürger/innen und Menschen der Region mit dem Mauerfall verbindet”, so Thomas Steinebach, Abteilungsleiter Veranstaltungen bei der Koblenz-Touristik. “Das Tolle an unseren Stadtführungen ist,” so Kerstin Budde von ‚A Wall is a Screen’, “dass wir die Möglichkeit haben, Filme dort zu zeigen, wo sie entstanden sind, so dass Ort und Geschehnisse im Film eine Einheit bilden. Man nimmt die Orte und die Umgebung plötzlich anders wahr. Wir nutzen dazu Hauswände der Koblenzer Altstadt als Leinwände. Dabei kann jede Wand eine Leinwand sein.” Mit einem mobilen Projektor wird von “Leinwand” zu “Leinwand” gezogen und verschiedene Filme gezeigt. Zu- und Ausstieg aus den Führungen sind jederzeit möglich, die Dauer umfasst 1 1/2 bis 2 Stunden.

Profil:
A Wall is a Screen wurde 2003 von Antje Haubenreisser, Peter Stein und Kerstin Budde in Hamburg gegründet. Zunächst entwickelte das Hamburger Künstlerkollektiv Open-Air-Kurzfilm-Programme im Rahmen von Filmfestivals wie der Berlinale oder den Unabhängigen Filmtagen Osnabrück. Inzwischen is A Wall is a Screen ein gefragter Festival-Teilnehmer internationaler Urban Screening-Festivals. Der Open-Air-Kurzfilm-Rundgang hat sich zu einem eigenständigen Veranstaltungsformat entwickelt. Kurzfilme während eines Stadtrundgangs auf Wände zu projizieren, schafft neue Assoziationsräume. Die Vorführungen „verfremden“ das Stadtbild und verändern so die Stadtwahrnehmung des Publikums. Gebäude und urbane Orte laden sich mit neuen Bedeutungen auf. A Wall is a Screen ist in dieser Hinsicht nicht nur eine Gruppe von Filmschaffenden sondern auch Vertreter der „relationalen Kunst“. Darunter werden Kunstwerke und -aktionen verstanden, die ihre ästhetische Wirkung erst durch das Zusammenspiel verschiedener Beteiligter erzielen. Indem den Rezipienten von Kunst durch gemeinsame Aktivitäten neue Möglichkeiten der Kommunikation eröffnet werden, wirkt die relationale Kunst als Mittel gegen die gesellschaftliche Entfremdung, eröffnet neue Räume, neue Formen des sozialen Austauschs und der Geselligkeit.
www.koblenz-touristik.de
www.awallisascreen.de

rheinpartie am abend 592 km Koblenz
Heinz Mack – Im Licht der Zero-Zeit / Daniel Spoerri – Eaten by….
Ausstellungen des Ludwig Museum
Danziger Freiheit 1
Verlängerte Öffnungszeiten und Sonderführungen!
Fr 10.30-21h/Sa 11-21h/So 11-21h

Doppelausstellung der beiden international bedeutenden Künstler mit Werken von 1959 bis heute. Das Spiel mit dem Licht beherrscht Heinz Mack wie kaum ein anderer. Seine Lichtkunst-Objekte bereichern heute an vielen Orten den urbanen Raum. Daniel Spoerri ist Mitbegründer des Nouveaux Réalisme und Erfinder der Eat-Art. Im Rheinland machte er sich mit dem Restaurant Spoerri (Düsseldorf) und seinen Eat-Art-Banketten einen Namen. €4,-
www.ludwigmuseum.org

rheinpartie am abend 592 km Koblenz
Jeff Koons
Schauspiel von Rainald Goetz, Inszenierung: Markus Dietze (Intendant)
Großes Haus, Theater Koblenz, Clemensstr. 5
Fr 19.30h
…wo ist der Ort, wo sie entsteht, die Kunst? Rainald Goetz spürt diesen Fragen in allen Haupt- und Seitenstraßen des (Nacht-)Lebens nach…..ab € 5,-
www.theater-koblenz.de

rheinpartie tagestipp 592 km Koblenz
Unser Metall – Gold und Silber, Blech und Bronze
Depot-Werksschau
Mittelrhein-Museum, Florinsmarkt 15-17
Fr 10.30-17h u. 19h Vernissage/Sa 11-18h/ So 11-18h
Fr 19h Vernissage zur Depot-Werkschau Eröffnung.
So 15h öffentliche Führung
2,50€
www.mittelrhein-museum.de

rheinpartie tagestipp 592 km Koblenz
Das Devon-Meer
Ausstellung und Führungen im Rhein-Museum
Charlottenstr. 53a (unterhalb der Festung Ehrenbreitstein)
Fr 10-17h/Sa 10-17h/So 10-17h
Das Museum für Kulturgeschichte und Schifffahrt zeigt “Devon – Leben vor unserer Zeit“. Führungen kostenlos. € 4,50
www.rheinmuseum.de

Weitere Auskünfte erteilt die
Koblenz-Touristik

Zahlreiche Veranstaltungen sind kostenlos. Die zentrale Inszenierung auf Burg Rheinfels (St. Goar) kostet 10 € Eintritt. Mit dem Erwerb des Eintrittsausweises/Badge unterstützen die Gäste das Gesamtprojekt ‚rheinpartie – auf zu neuen ufern’.
Vorverkauf bei den Tourismus Informationen entlang des Rheines und beim Besucherzentrum Loreley (St. Goarshausen) ab dem 7. September. Oder Bestellungen an:
Besucherzentrum Loreley
Telefon: 0 67 71 / 59 90 93
Telefax: 0 67 71 / 59 90 94
info@loreley-besucherzentrum.de

Die Angaben beruhen auf Informationen der Programm-Anbieter. Angaben ohne Gewähr. Weder der Zweckverband Welterbe Oberes Mittelrheintal noch das projektbüro rheinpartie sind Mittler im Sinne des Reiserechtes.

Aktuelle Informationen: www.rheinpartie.com

< zurück | Diese Seite drucken